Loading...

News

Expect cool news:

We are preparing some informative news for you, all about being a flight dispatcher, about the job, about topics related to that job, how to become a flight operation officer, we try to build up a kind of glossary … all that stuff.
We try to gain your attention as we are looking for new talents and – may be – future collegues.
So herewith, we don’t just want to give the standard information: we would like to introduce ourselves, the job, and how wonderful it is.
New Years Eve Greetings from our late shift from Kiki, whos‘ input is most welcome, and from myself, Karin, GALDAs webmaster.

Comments (2)

  1. Iris Schmidt sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin interessiert an einer Ausbildung zum Flugdienstberater.
    Sehr gerne erhalte ich von Ihnen Informationen, in welchen weiteren Positionen ein ausgebildeter Flugdienstberater tätig werden kann.
    Für Ihre Mühen bedanke ich mich im Voraus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Iris Schmidt
    P.S. Cooles Shirt!!!!

    1. DFV-Webmaster sagt:

      Hallo Iris,
      also erst einmal kann man diesen Beruf auch ohne Probleme über lange Zeit ausüben, denn es kommt nie Routine auf, jeder Flug ist anders, jedes Streckengebiet hat seine Eigenarten, das Wetter ist täglich anders … es ist nie langweilig.
      Aber natürlich kann man aus ausgebildeter Flugdienstberater auch innerhalb der eigenen Airline andere Dinge tun:

      • man kann zum Beispiel in die „Data Maintenance“ gehen, wo die Systeme mit den veröffentlichten Luftraumstrukturen und den von jedem Operator gewünschten Routen gefüttert werden,
      • man kann – je nach Operator – Slots koordinieren, wo Flüge, die Verspätung durch Slots bekommen kurzfristig umgeplant werden müssen (was besonders bei schlechtem Wetter wichtig ist,
        oder Streiksituationen, wenn ein Luftraum überfüllt ist,
      • man kann „Flight Watch“ machen oder auch Flight Following: man betreut sozusagen vom Boden aus die Flugdurchführung und steht mit Rat und Tat zur Seite,
      • man kann Verkehrsleiter werden, und entscheidet dort im Kurzfristbereich über das Flugzeug und die Flugdurchführung, ob welcher Flug durchgeführt werden soll im Verspätungsfall zum Beispiel oder bei Unregelmässigkeiten.

      Bei einigen Fluggesellschaften gehören allerdings die hier genannten Tätigkeiten auch zur normalen Tätigkeit eines Flugdienstberaters – das kommt dann auf die Fluggesellschaft an.

      (Und ich sage Kirstin Bescheid, wegen ihres T-Shirts!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*